Vorgehensweise

Im Verbundprojekt „GülleBest“ werden Emissionsminderung, Düngeeffizienz und Praxiseignung der folgenden Ausbringtechniken für Gülle und Gärreste in wachsenden Winterweizen- und Grünlandbeständen bewertet:

  • Ausbringung mittels Schleppschlauch und Schlitztechnik,
  • Kombination von Schlitztechnik mit Zugabe eines Nitrifikationshemmstoffs,
  • Gülleansäuerung und Ausbringung mittels Schleppschlauch/schuh.

Die Bewertung erfolgt auf unterschiedlichen Standorten im Vergleich zur künftig vorgeschriebenen bandförmigen Ausbringung auf die Bodenoberfläche.

Das Projekt umfasst folgende Arbeitspakete (AP):